Frühjahrsphase 2019

Eine musikalisch hochklassige Arbeitsphase mit Jan Scheerer hat ihren Abschluss mit drei Konzerten in Trossingen, Tettnang und Gerlingen gefunden. Obwohl alle Ortsnamen nicht unbedingt nach „Nabel der Welt“ klingen, hatten sich in allen Kirchen jeweils mehrere hundert ZuhörerInnen eingefunden, die mit begeistertem Schlussapplaus das leidenschaftlich gesungene 80minütige Programm feierten. Jan Scheerer hatte zwischen die sieben Sätze des Zyklus „Ad Maiorem Dei Gloriam“ von Benjamin Britten weitere sechs a cappella-Werke von Schütz bis Kverno gruppiert. Trotz der stimmlich, klanglich, textlich und konzentrationstechnisch höchst anspruchsvollen Werke hielten die jungen Stimmen bis zum letzten Ton in Gerlingen durch – oder wie Stimmbildner Gunter Hartmann es ausdrückte: „Dieser Chor gibt für die Musik wirklich sein letztes Hemd!“ Maßgeblich zur Atmosphäre der Konzerte haben auch unsere Instrumentalsolisten aus dem Chor beigetragen, die in der Programmmitte an der Querflöte (Martha Basten) bzw. an der großen Orgel (Jakob Frisch und Jakob Reichmann) zu hören waren. Das letzte Konzert aus Gerlingen können Sie auf Youtube nachhören:  https://www.youtube.com/watch?v=-J4iWgnDiF8&list=PLzLOFSEm2gttaCaGneeOWmKu0PtYTxvJH

Nun gehen wieder hunderte von Nachrichten, Telefonaten und Mails hin und her, in denen der „Sturz in den Alltag“ beklagt wird. Die Kombination aus stundenlangem Chorsingen und einem überaus herzlichen Miteinander in herrlicher Atmosphäre (Dank an die Bundesakademie Trossingen!) gibt es in dieser Verdichtung eben nur beim LJC 🙂

Programm

Benjamin Britten: Ad Maiorem Dei Gloriam

Heinrich Schütz: Die Himmel erzählen die Ehre Gottes / Das Wort ward Fleisch

Anton Bruckner: Ave Maria

Trond Kverno: Corpus Christi Carol

Johannes Brahms: Wenn wir in höchsten Nöten sein

Edvard Grieg: Guds Søn har gjort mig fri